Aktuell in "Der Personalrat"

Innovative Ansätze finden

26. Juni 2020
Rosenke_Maria

Es müsse Personalräte geben, die sich schützend vor ihre Kolleginnen und Kollegen stellen – sagt Maria Rosenke, neues Mitglied der DPRP-Jury. Was außerdem wichtig ist, verrät sie im Interview.

Frau Rosenke, Sie sind neu in der Jury, welche die Gewinner beim Deutschen Personalräte- Preis ermittelt. Was reizt Sie an dieser Aufgabe?

Ich habe im Dezember 2019 die Nachfolge von Katharina Berkenkamp im Vorstandsbereich Tarif- und Beamtenpolitik der GEW angetreten und somit auch den Tätigkeitsbereich »Mitbestimmung, Personal- und Betriebsratsarbeit« übernommen. Ich freue mich, nun auch in der Jury des Deutschen Personalräte-Preises mitarbeiten zu dürfen und die Einsatzbereitschaft der Kolleginnen und Kollegen in den Gremien zu würdigen.

Warum ist das Engagement von Personalräten so wichtig und was sind die großen Herausforderungen? Wie unterscheidet sich Personalratsarbeit heute von der früher?

Mitglieder des Personalrats sind die Ansprechpartner der Beschäftigten in den Dienststellen und übernehmen die wichtige Aufgabe, die Interessen der Belegschaft bei der Dienststellenleitung anzubringen und im Zweifel auch durchzusetzen. Insbesondere in der jetzigen Ausnahmesituation vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie ist die Digitalisierung der Personalratsarbeit hochaktuell und wird kontrovers diskutiert. Die Frage, ob zum Beispiel Beschlüsse des Personalrats auch per Videokonferenz rechtssicher gefasst werden können, beschäftigt Personalratsmitglieder im Moment in sehr praktischer Hinsicht. Hier ist es wichtig, einen guten Weg zu finden, denn nicht immer ist der Rückgriff auf die vermeintlich einfachste Lösung wie die Verwendung von Videokonferenzprogrammen diejenige, welche auch in Zukunft, wenn das »normale Leben« wieder weitergeht, eine effektive Personalratsarbeit möglich macht. Abgesehen davon, dass in vielen Dienststellen die notwendige daten- und persönlichkeitsschutzrechtlich abgesicherte Infrastruktur schon nicht besteht, ist der persönliche Kontakt in vertraulichen Beratungen unerlässlich für einen geeinten und wirksamen Personalrat.

Können Sie aus den eingereichten Projekten Trends ablesen?

Die Trends lassen sich eher langfristig erkennen, zumal wir die Details der in diesem Jahr eingereichten Vorschläge erst kurz vor der Jury-Sitzung erfahren. Digitalisierung  ist seit Jahren ein Thema, mit dem sich Personalräte intensiv beschäftigen. Von anhaltend großer Bedeutung sind auch die Themen Gesundheitsschutz,  emographie und Arbeitszeit. Da gilt es, innovative Ansätze zu entwickeln, die auch die Mitbestimmungsmöglichkeiten der Personalräte erweitern.

Und was würden Sie Personalrät(inn)en raten, um erfolgreich Projekte umzusetzen?

Mitglieder von Personalräten sind, wie ich meine, gut beraten, insbesondere in außergewöhnlichen Zeiten, wie sie gegenwärtig herrschen, regen Austausch und engen Kontakt zu den Beschäftigten sowie zu ihren Kollegen innerhalb der Interessenvertretung zu halten und zu pflegen. Offene, beständige Kommunikation ist ein Grundpfeiler einer effektiven und nachhaltigen Personalratsarbeit. Nur wenn Personalrätinnen und Personalräte wissen, was die Beschäftigten in den Dienststellen bewegt und welche Herausforderungen gerade in Zeiten der COVID-19-Pandemie zu meistern sind, können sie der Dienststellenleitung überzeugend entgegentreten und auch zusammen mit dem Arbeitgeber neue Lösungswege entwickeln.

Zur Person: Maria Rosenke ist Referentin für Tarif- und Beamtenpolitik beim Hauptvorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und neu in der Jury des Deutschen Personalräte-Preises. Durch ihre Mitarbeit in der Jury möchte sie die gute Arbeit der Personalräte im Öffentlichen Dienst unterstützen. Ausgezeichnet werden auch 2020 praktische Beispiele erfolgreicher Personalratsarbeit und Projekte, die aktuelle Themen der Personalvertretung angehen oder von JAVen und SBVen über den Personalrat eingereicht werden.

► Zum Beitrag "Innovative Ansätze finden" in der Zeitschrift "Der Personalrat" 6/2020, S.6.

 

 

ver.di Personalratsarbeit in der Krise - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

Logo Webseite
Die Jury hat entschieden - Pressemitteilung

Die Nominierten für den Deutschen Personalräte-Preis 2020

alle2019
Der Countdown läuft - Aktuelles

Letzte Chance für Ihre Bewerbung

Gold2
Infodienst "Personalrat und Mitbestimmung" - Aktuelles

"Stellt die Beschäftigten in den Mittelpunkt!"

Logo Webseite
Bewerbungsaufruf - Pressemitteilung

Personalräte unter Extrembedingungen